Menu

Diätetik / Ernährung
Körper und Geist gesund halten

Eine Ernährungsberatung umfasst die Anamnese (Patientengespräch), die Puls- und Zungendiagnose und dann die Beratung mit umfassender Dokumentation.

Krankheiten sind innere Störungen

Krankheiten und Schmerzmuster werden in der Tuina Therapie als erstes mittels Anamnese und Zungen- und Pulsdiagnostik untersucht. In der TCM werden Krankheiten als innere Störungen angesehen. Ein Ungleichgewicht entsteht. Dieses wird wieder ausgeglichen und hergestellt. So verschwinden die Symptome und der Patient kann geheilt werden.

Geeignete Nahrungsmittel

Dazu wird der Patient nicht nur manuell behandelt (Tuina/Anmo) oder Akupunktur gemacht, sondern mittels geeigneten Nahrungsmitteln zusätzlich therapiert. Die optimale Ernährung begünstigt den Heilungsprozess bei verschiedenen Krankheiten der TCM. Neben der unterstützenden Wirkung im Krankheitsprozess, berate ich Sie aber auch gerne bei gewollter Gewichtsreduktion.



Ursula Plaschy nahm während ihres langen Weges zur Dipl. Tuina Therapeutin an einem Diätetik-Modul teil.

Dabei lernte Sie allerlei sonderbare aber auch geniale Kochrezepte kennen. In der Traditionell Chinesischen Medizin ist die Ganzheitlichkeit des Menschen in der Medizin so stark integriert, dass es einen Grundsatz gibt der lautet: "Ein guter chin. Arzt hat sowohl Arzt, Drogist, Koch, Philosoph sowie ein Qi-Gong Meister zu sein."

Dieser chin. Grundsatz berücksichtigt alle wichtigen Aspekte des menschlichen Lebens die seinen Körper und Geist gesund halten. So gehört es auch zum Behandlungskonzept der chin. Medizin, dass einer Erkrankung des Menschen auf allen Aspekten entgegen getreten wird.